Facebook Travel Insight Report

Near and now – der Facebook Travel Insight Report

Wie weit müssen Sie in Ihrem Newsfeed auf Facebook scrollen, bis Sie den ersten Beitrag eines Freundes auf Reisen sehen? Bei durchschnittlich 150 Freunden pro Nutzer vergeht kein Tag, an dem man nicht auf Bilder aus aller Welt stösst. Wie können Hotels und Reiseunternehmen von dieser Tatsache profitieren?

Gemeinsam mit dem Beratungsunternehmen Sparkler hat Facebook analysiert, welchen Einfluss das Netzwerk auf das Reiseverhalten seiner Nutzer hat. Befragt wurden dafür mehr als 3’000 Personen in Deutschland, Grossbritannien und Skandinavien. Die angegebenen Prozentzahlen beziehen sich auf die sogenannten „Super User“ der Studie. In Klammern sind die Anteile der Gesamtmenge der Befragten angegeben. Weil „die Super User Hinweise darauf liefern, wohin sich der Mainstream in Zukunft bewegt“ fokussiert Facebook in dieser Studie auf diese Gruppe der Top 20% aller Befragten.

Ferien und Reisen – das grösste Thema auf Facebook

  • Für 51% (33%)zählen Ferien zu den 3 Top-Themen, die sie auf Facebook sehen – vor Ausgehen, Musik, Essen, Tiere, Babies und Hochzeiten.
  • 42% der geteilten Inhalte haben einen Bezug zum Reisen – mehr als doppelt so viel, wie die nächste Kategorie.
  • 84% (70%) finden diese Inhalte inspirierend.
  • 64% (44%) wüssten ohne Facebook nicht, wo ihre Freunde die Ferien verbringen.

Die fünf Phasen einer Reise und Facebooks Rolle dabei

Dream, Plan, Book, Experience, Reflect – Träumen, Planen, Buchen, Erleben  und Reflektieren – Facebook erreicht seine Nutzer in jedem dieser Abschnitte.

Near & Now - der Facebook Travel Insight Report.

Träumen: Facebook belebt die Diskussion. Und den Entdeckergeist.

  • 52% (23%) geben an, dass sie auf Facebook von Reisen träumen, selbst wenn keine Ferien in Sicht sind.
  • 58% (40%) wurden durch Erlebnisse von Freunden zu Reisen an Orte  angeregt, die sie zuvor noch nie in Betracht gezogen haben.
  • 70% (56%) können sich eine Reise selbst an entfernte Orte besser vorstellen, wenn ihre Freunde bereits dort waren.

Planen: Facebook sorgt für Vertrauen vor der Buchung.

  • 95% (46%) verwenden Facebook in der Planungsphase.
  • 83% (76%) fühlen sich sicherer, wenn ein Ort von Freunden oder Familie empfohlen wurde.

Buchen: Facebook umschliesst den Buchungsvorgang.

  • 95% (46%) verwenden Facebook vor der Buchung, 94% (45%) danach.
  • Status-Updates, Likes auf der Buchungsseite, Teilen eines Links zur Destination, Kontaktieren der Mitreisenden.

Erleben: Facebook ist dabei. Auf Schritt und Tritt.

  • 97% (78%) der Nutzer die unterwegs online gehen, loggen auf Facebook ein.
  • 91% (61%) nutzen Facebook alle paar Tage.

Reflektieren: Auf Facebook lebt der Ferientraum weiter. Und er beginnt von Neuem.

  • 99% (66%) teilen Inhalte über ihre Ferien, sobald sie wieder zuhause sind.
  • 32% (21%) davon tun dies bereits auf der Fahrt vom Flughafen nach Hause.

Facebook hat mehr zu bieten als Fans

Als Hotel oder Reiseunternehmen sollten Sie bei ihrem Engagement auf Facebook nicht nur an die eigene Facebook-Seite denken – zumal deren Reichweite ohnehin ständig sinkt. Auch sollten Sie nicht nur auf  die Planungs- und Buchungsphase fokussieren, sondern auch auf die besonders emotionalen Phasen des Träumens und Reflektierens. Neben eigenen Posts mit inspirierenden Bildern sorgen Anzeigen (Page Post Ads, Page Like Ads, Sponsored Stories) und die ausgeklügelten Targeting-Möglichkeiten von Facebook (Custom und Lookalike Audiences, Facebook Exchange) für Reichweite bei Ihren Zielgruppen. Integrieren Sie zudem Share-Buttons in Ihre Website, damit die Nutzer die Inhalte sofort mit ihren Freunden teilen können.

Nutzen Sie vor allem die Erlebnisphase, um Ihre Gäste zum Posten und Teilen ihrer (hoffentlich) positiven Erfahrungen vor Ort zu bewegen. Denn mit dieser Empfehlung beginnt eine neue Phase des Träumens für deren  Freunde und Verwandte! Schaffen Sie also besondere Orte, an denen Ihre Gäste sich gerne ablichten lassen.  Animieren Sie Ihre Gäste dazu, ein kleines Online-Tagebuch auf Facebook zu führen. Bitten Sie sie, sich mit Ihrer Facebook-Seite zu verbinden. Kreieren Sie genussvolle Momente, die sich gut für (Handy-) Schnappschüsse eignen – diese könnnen lustig, romantisch oder kreativ sein, aber keinesfalls langweilig! Und last but noch least, stellen Sie die technischen Voraussetzungen zur Verfügung: ein WiFi-Netz das sämtliche Bereiche des Hotels zuverlässig abdeckt – wenn möglich auch am Pool und im Garten. Selbstverständlich mit Gratis-Zugang für Ihre Facebook-Fans!

Download (PDF): Facebook Travel Insight Report

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar