Eigentlich wollte Fany Péchiodat vor acht Jahren nur einen „kleinen Newsletter“ mit Paris-Tipps für ihre Freundinnen starten. Heute führt sie mit «My litte Paris» ein Millionen-Unternehmen.

Das Interview mit Fany Péchiodat war einer der spannendsten Beiträge am diesjährigen Online Marketing Rockstars Festival. Mit über 16‘000 Fachbesuchern zählt die Ende Februar in Hamburg durchgeführte Expo und Konferenz zu den wichtigsten Events der Digitalmarketing-Szene. Wir waren dabei und fasziniert vom Auftritt der charmanten Gründerin von My little Paris und ihren cleveren Marketing-Ideen.

«I used to hate Newsletters…»

Im Interview bekennt Péchiodat, dass sie Newsletter zuvor nur als etwas Aggressives, als Spam und Müll betrachtete. Dennoch begann sie 2008 ihre Paris-Tipps mit 50 ausgewählten Freundinnen per E-Mail zu teilen. Täglich verschickt sie eine kleine Geschichte: Mal beschreibt sie darin ein schickes Restaurant, mal eine spannende Ausstellung oder eine neue Boutique. Ihre erste Empfehlung war ein Blumenladen mit Bar, wo florale Cocktails serviert werden.

Bereits nach einer Woche hatte der Newsletter 300 Abonnentinnen, nach einem Monat 1000, nach einem halben Jahr 10‘000. Heute erhalten mehr als zwei Millionen Menschen die Mails von My little Paris – mit einer traumhaften Öffnungsrate von 60 Prozent. 2013 kaufte die Axel-Springer-Tochter aufeminin.com 60 Prozent der Anteile an My Little Paris, der Wert des Unternehmens wurde damals auf 65 Mio. Euro geschätzt.

Ihre Erfolgsgeheimnisse und weitere goldene Regeln verrät Fany Péchiodat im Interview. Lassen Sie sich von ihr inspirieren und sehen Sie sich den Beitrag mit Fany Péchiodat in voller Länge an – es sind 14 gut investierte Minuten!

Sehenswert ist auch der während der Präsentation von Fany Péchiodat gezeigt Werbefilm für «My little Ocean Box».